Nährstoffe für die Seele

Experten gehen davon aus, dass 30-40% der Erkrankungen ernährungsassoziiert sind. Dabei kann sowohl unsere körperliche, als  auch psychische Gesundheit durch unseren Lebensstil beeinflusst werden.

Ich persönlich gehe noch einen Schritt weiter und behaupte, dass ein Großteil der körperlich manifestierten Beschwerden durch ein Ungleichgewicht der Nährstoffe und der Psyche ausgelöst wird.

Für unser Denken, Fühlen und unsere Reaktionen sind Botenstoffe verantwortlich, deren Funktionen maßgeblich von Vitaminen und Spurenelementen gesteuert werden.

Unser Gehirn besteht zu 60% aus Fett. Neben hochwertigen Fetten benötigen wir auch jede Menge Antioxidantien, welche die Fettsäuren vor der Oxidation schützen. Durch eine ausreichende Zufuhr an Omega 3 Fettsäuren wird nicht nur die Gehirnleistung verbessert, sondern auch nachweislich das Aggressivitätspotential, sowie ein Aufmerksamkeitssyndrom bei Kindern reduziert.

Ich empfehle 1000-2000mg DHA/EPA täglich, begleitet von 500-1000mg Vitamin C und 200IE Vitamin E täglich.

Emotionaler Stress konnte in Studien auch mit einem hohen Zuckerkonsum in Verbindung gebracht werden, wodurch ich dringend zu einer zuckerarmen Ernährungsweise rate, die reich an grünem Gemüse ist.

Fühlt man sich energielos und leicht depressiv rate ich zu einer Supplementation von Magnesium (2x 150mg täglich), sowie der Einnahme eines hochwertigen Vitamin-B-Komplexes.

Da Eisen am Sauerstofftransport, sowie an der Energie- und Neurotransmitterproduktion beteiligt ist, sollte auch auf eine ausreichende Zufuhr von diesem Spurenelement geachtet werden. Eisen aus tierischen Lebensmitteln wird dabei leichter vom Körper aufgenommen. Greift man zu einem Nahrungsergänzungsmittel so empfehle ich ein Kombinationspräparat mit Vitamin C.

Vitamin D in Kombination mit Vitamin K2 kann einen entscheidenden Einfluss auf die Psyche und letztlich auf die körperliche Verfassung vor allem in den Wintermonaten und der Übergangszeit haben.

Last but not least: die Wunderwaffe 5-HTP ! Die Aminosäure 5-Hydroxytryptophan ist der Ausgangsstoff für Serotonin, dem Glückshormon und ist somit nicht nur für unsere Seele gut, sondern sie sorgt auch für einen erholsamen Schlaf.

Denkt immer daran: „Ein gesunder Geist kann am besten in einem gesunden Körper Leben“ (Juvenal; „Mens sana in corpore sano!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.